1.04 Mannheim am Rhein, Wasserturm, Jesuitenkirche, Luisenpark, Zeughaus
Mannheimer Brunnen, Marktplatz, Altes Rathaus, Untere Pfarrkirche, Städtische Kunsthalle im Jugendstil, Nationaltheater, Schmetterlingshaus, Schloß, Fernmeldeturm Restaurant,

Wasserturm

Der Wasserturm, Mittelpunkt des Friedrichsplatzes mit der größten zusammenhängenden Jugendstilanlage der Bundesrepublik Deutschland, gilt als Wahrzeichen Mannheims. Mit 19 m Breite und 60 m Höhe ist er ein monumentales Denkmal.

Der Wasserturm wurde zwischen 1886 und 1889 nach Plänen von Gustav Halmhuber erbaut. Für die Trinkwasserversorgung dient der Turm heute noch als Reservehochbehälter (2000 cbm). Vor dem Turm befindet sich ein prächtiger Wasserspiele-Brunnen, der im Sommer bei Einbruch der Dunkelheit 1 Stunde lang hell erleuchtet ist.

Der Mannheimer Weihnachtsmarkt mit rund 200 Weihnachtsmarktständen auf dem Friedrichsplatz rund um den Wasserturm begeistert Jahr für Jahr Jung und Alt.

Jesuitenkirche

In der Nähe des Mannheimer Schlosses erhebt sich eine der bedeutendsten Barockkirchen am Oberrhein, die Jesuitenkirche St. Ignatius und St. Franz Xaver. Erbaut wurde sie von 1733 bis 1760 nach Plänen des Architekten da Bibiena im Zusammenhang mit der Errichtung eines Jesuitenkollegiums, das sich an den Westflügel des Schlosses anschloss. 1760 wurde sie eingeweiht. Seit 1843 ist sie Pfarrkirche der Oberen Pfarrei.

Die Jesuitenkirche mit nach Westen gerichtetem Chor ist über 100 Meter lang. Die Kuppel erreicht eine Höhe von 74 Metern. Die dreigeschossige Zweiturmfassade mit Eingangsvorbau im Erdgeschoss ist reich gegliedert. Bestimmendes Element sind die monumentalen Pilaster. Das ursprünglich geplante Skulpturenprogramm der Fassade ist nur teilweise ausgeführt. Das von Paul Egell gestaltete Giebelrelief der Vorhalle zeigt ein Christusmonogramm im Strahlenkranz mit Leidenswerkzeugen und Engeln. In der Vorhalle befinden sich Statuen der kurfürstlichen Bauherren Carl Philipp und Carl Theodor.

Zwischen 1988 und 1997 wurde der barocke Hochaltar neu rekonstruiert. Die Seitenaltäre haben eine sarkophagähnliche Mensa und marmorne Aufbauten. Als Ersatz für die zerstörte originale Kanzel dient eine 1753 geschaffene Kanzel, die ursprünglich für die Karmeliterkirche in Heidelberg vorgesehen war. Unter den Statuen verdienen eine silberne Immakulata (Unbefleckte Empfängnis) von Paul Egell und die geschnitzten Figuren der Heiligen Ignatius und Franz Xaver.

Untere Pfarrkirche St. Sebastian

Der Marktplatz wird beherrscht von der katholische Unteren Pfarrkirche St. Sebastian. Erbaut wurde sie zwischen 1706 und 1726. Sie weist einen fast quadratischen Umriss auf. Der Kirchturm ist gleichzeitig auch der Rathausturm. Die Fassade weist eine ähnliche Gliederung wie die des Rathauses auf, ist jedoch mit sechs großen Rundbogenfenstern versehen. Von der Ausstattung verdienen der Hochaltar, die Seitenaltäre, die Kanzel mit einer Pelikangruppe auf dem Schalldeckel sowie einige Heiligenfiguren.

Altes Rathaus

Das Alte Rathaus steht direkt neben der Unteren Pfarrkirche St. Sebastian am Marktplatz. Erbaut wurde es zu Beginn des 18. Jahrhunderts. Heute sind in dem zweigeschossigen Gebäude städtische Behörden untergebracht. Die Fassade ist wie die der Unteren Pfarrkirche durch Pilaster in sieben Achsen gegliedert. Der Rathausturm dient gleichzeitig auch als Kirchturm. In das Innere des Alten Rathauses gelangt man durch das Rundbogenportal mit Balkon im breiten Mittelrisalit.

Zeughaus mit Reißmuseum

Das ehemalige Zeughaus,  erbaut zwischen 1777 bis 1779, ist der letzte Monumentalbau der Mannheimer Kurfürstenzeit. Im Zweiten Weltkrieg weitgehend zerstört, wurde es 1954 wieder aufgebaut. Aus der Front tritt ein Mittelrisalit hervor. Die Ecken werden von mächtigen Pilastern bestimmt. Das Dreiecksgiebel über dem Portal ziert das Wappen Carl Theodors.

In das ehemalige Zeughaus ist heute das Reiß-Museum eingezogen. Ausgestellt sind Sammlungen zur Kunstgeschichte und Stadtgeschichte, Archäologie und Völkerkunde.

Luisenpark

Wer in Mannheim einen Ort für Erholung und Freizeitvergnügen sucht, findet im Luisenpark genau das Richtige. Gerade auch für Familien ist er attraktiv. Rasenflächen laden zum Picknicken und Entspannen ein. Es besteht auch die Möglichkeit, Boot zu fahren.

Für Kinder sind im Luisenpark geeignete Spielplätze vorhanden. Es gibt ein Bauernhofgehege mit Kühen, Schweinen, Hühnern und Pferden, ein Pflanzenschauhaus mit exotischen Gewächsen, Reptilien und Fischen, ein Schmetterlingshaus und ein Kakteenhaus.

Wer eine Mahlzeit bei schöner Aussicht genießen möchte, dem sei das drehbare Restaurant auf dem Fernmeldeturm empfohlen. Höhepunkt in jedem Jahr ist das große Sommernachtsfest mit Feuerwerk.

Weitere Sehenswürdigkeiten

Lohnenswert ist auch ein Besuch des Nationaltheaters und der im Jugendstil errichteten Städtischen Kunsthalle, in der bedeutende Werke europäischer Maler und Grafiker zu sehen sind.

1.01 Mannheim an Rhein und Neckar | Kurfürstliches Schloß | Rundgang durch das Mannheimer Schloß |  Wasserturm, Jesuitenkirche, Untere Pfarrkirche St. Sebastian, Altes Rathaus, Zeughaus mit Reißmuseum, Luisenpark

1 Mannheim – Neckarzimmern

Burgenstraße

 

 

.

Burgenstraße

1 Mannheim – Neckarzimmern

1.01 Mannheim an Rhein und Neckar
1.02 Kurfürstliches Schloss, Mannheimer Schloss
1.03 Rundgang durch das Mannheimer Schloss
1.04 Wasserturm, Jesuitenkirche, Luisenpark, Zeughaus mit Reißmuseum

1.05 Ilvesheim

1.06 Ladenburg

1.07 Edingen-Neckarhausen

1.08 Heidelberg
1.09 Heidelberger Schloss, Rundgang durch das Schloss

1.10 Neckargemünd
1.11 Bergfeste Dilsberg

1.12 Neckarsteinach – "Vierburgenstadt"
1.13 Hinterburg
1.14 Mittelburg, Vorderburg, Burg Schadeck

1.15 Hirschhorn – Perle im Neckartal
1.16 Burg Hirschhorn

1.17 Eberbach – Erlebnisstadt am Neckar
1.18 Burg Eberbach

1.19 Zwingenberg
1.20 Jagdschloss Zwingenburg

1.21 Neckargerach
1.22 Minneburg

1.23 Obrigheim
1.24 Schloss Neuburg

1.25 Mosbach
1.26 Neckarelz, Lohrbach

1.27 Neckarzimmern
1.28 Burg Hornberg

2 Haßmersheim – Heilbronn

3 Jagsthausen – Rothenburg o. d. Tauber

4 Colmberg – Nürnberg

5 Erlangen – Heiligenstadt

6 Bamberg – Bayreuth

7 Cheb – Prag

 

www.strasse-online.de

© 2000-2016 www.burgen.strasse-online.de | E-Mail | Impressum Alle Rechte vorbehalten. Änderungen vorbehalten. Ohne Gewähr.
Stand: Thursday, 31. March 2016 - URL dieser Seite: http://burgen.strasse-online.de/1-mannhheim-neckarzimmern/1-04-wasserturm-jesuitenkirche/index.html